Stellenmeldepflicht seit 01. Juli 2018: Das Wichtigste in Kürze

Stellenmeldepflicht seit 01. Juli 2018: Das Wichtigste in Kürze

  • Seit dem 1. Juli 2018 sind Arbeitgeber dazu verpflichtet, den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) Stellen in Berufsarten mit schweizweit mindestens 8 Prozent Arbeitslosigkeit zu melden.
  • Per 1. Januar 2020 wird dieser Schwellenwert auf 5 Prozent gesenkt.

Der Hintergrund

Die Pflicht beruht auf die im Februar 2014 vom Schweizer Stimmvolk angenommene Initiative „Gegen Masseneinwanderung“.  Das Parlament hat darauf eine Stellenmeldepflicht in Berufsarten mit hoher Arbeitslosigkeit beschlossen. Damit soll das Potenzial der inländischen Arbeitskräfte besser genutzt werden.

Wie finden Sie heraus, ob eine Stelle meldepflichtig ist?

Auf der Website von arbeit.swiss wird ein Tool zur Verfügung gestellt, mittels welchem Sie die Meldepflicht leicht abfragen können. Jetzt Meldepflicht prüfen.

Info-Broschüre

Unter diesem Link finden Sie die Info-Broschüre zur Meldepflicht (pdf.). Daraus ersichtlich sind auch die Fälle, die von der Meldepflicht ausgenommen sind.

Kommentar schreiben